Willkommen

beim Fraunhofer-Institut für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG

Aktuelles

Presseinformation / Thesenpapier / 13.5.2020

Thesenpapier zur Energiewende in Deutschland

Wie kann die Energiewende in Deutschland gelingen? Diese Frage gewinnt momentan zusätzlich Bedeutung, etwa durch die Diskussion, in welcher Form der Staat in der Krise Unternehmen und Branchen unterstützt, die für das Gelingen der Energiewende relevant sind. Forschende des Fraunhofer Cluster of Excellence »Integrated Energy Systems« CINES haben nun auf Basis von drei Energiesystemmodellen 13 Thesen abgeleitet, die zeigen, wie ein treibhausgasneutrales Energiesystem für Deutschland aussehen kann.

 

Enger Schulterschluss zwischen RUB und Fraunhofer

Die gemeinsame Berufung von Prof. Dr. Rolf Bracke stärkt Bochum als erste Adresse in der Geothermieforschung.

Hinweis / 18.3.2020

Wir bleiben für Sie erreichbar!

Das IEG-Team hat selbstverständlich den Handlungsempfehlungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie Folge geleistet und den Arbeitsort ins Home-Office verlagert. Sie erreichen uns weiterhin per E-Mail sowie unverändert unter den Telefonnummern, die Sie entsprechend auf unserer Website finden.

Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die +49 234 3210-233.  

Presseinformation / Studie / 18.3.2020

Wasserstoff-Roadmap für Deutschland

Die Bundesregierung strebt an, eine Nationale Strategie Wasserstoff vorzulegen, in der die wesentlichen Eckpunkte für die Entwicklung einer Wasserstoffwirtschaft ausgearbeitet werden. Die Fraunhofer-Gesellschaft hat ihre eigenen wissenschaftlichen Positionen zur Wasserelektrolyse und Wasserstoffnutzung entwickelt und den an der Strategieentwicklung beteiligten Ministerien sowie dem Kanzleramt zur Verfügung gestellt. Federführend waren das Fraunhofer ISI und das Fraunhofer ISE, unter Beteiligung des Fraunhofer IMWS und des Fraunhofer IKTS.

 

Kooperation

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Die Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG erforscht gemeinsam mit der BTU (Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg) systemrelevante Technologien für die Sektorenkopplung zum Gelingen der nächsten Phase der Energiewende.

Presseinformation / 2.1.2020

Startschuss für die Fraunhofer-Einrichtung IEG

Um die Energiewende voranzutreiben und das Fraunhofer-Portfolio zu ergänzen, hat die Fraunhofer-Gesellschaft die »Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG« gegründet. Wesentliche Bestandteile der neuen Einrichtung sind die Integration des Internationalen Geothermiezentrums Bochum (GZB) in die Fraunhofer-Gesellschaft sowie der Aufbau zweier weiterer Einrichtungsteile zu Energieinfrastrukturen in Cottbus und zur Sektorkopplung in Jülich. Das Fraunhofer IEG wird zudem an den Außenstellen in Aachen/Weisweiler und Zittau forschen.