Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG

Wir gestalten die klimaneutralen Energiesysteme der Zukunft.

Herzlich willkommen bei der Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG.

Wir sind eine Denkfabrik für die Energiewende und entwickeln unsere Ideen von der Skizze bis zur Umsetzung entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Energiesystemtransformation. Mit unseren Partnern aus der Wirtschaft und der öffentlichen Hand identifizieren wir Projekte mit großer Relevanz für den Klimaschutz, machen echte Anwendungen möglich und gestalten die Energiewende. Unsere Standorte liegen in den Strukturwandelregionen Lausitz, Rheinland und Ruhrgebiet sowie in der Industrieregion Oberrhein. Mit dem Know-how unseres Teams unterstützen wir die nachhaltige Transformation vor Ort, auf nationaler Ebene und im internationalen Raum. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vereinen dafür die notwendigen Fachkompetenzen aus den Feldern Analyse, Betriebsführung und Planung sektorengekoppelter Strom-, Gas- und Wärmenetze, Bohr- und Geotechnologien, Energie- und Verfahrenstechnik, Energiewirtschaft, Georessourcen und Geowissenschaften, Speichersysteme und Wasserstoffinfrastrukturen.

Sie wollen auch die klimaneutrale Zukunft gestalten? Sprechen Sie uns an! 

Aktuelles

 

Presseinformation / 18.1.2022

Der Import von grünem Wasserstoff ist kein Selbstläufer

Die Analyse zeigt, dass einerseits die E-Fuel-Produktion in der Region von Nordafrika bis in den mittleren Osten - insbesondere aufgrund des hohen Solarpotenzials - attraktiv ist. Andererseits können Entwicklungen bei den Kapital- und Transportkosten die Vorteile der Region schmälern oder sogar zunichtemachen.

 

Presseinformation / 15.12.2021

FH Aachen und Fraunhofer IEG schmieden gemeinsam Werkzeuge für Quartiersplaner

Für eine Energiewende mit Plan baut Ulf Hermann den Standort Jülich des Fraunhofer IEG auf und leitet ein schlagkräftiges Team für »Integrierte Quartiersplanung«. Ziel sind Softwarewerkzeuge für die nachhaltige Energieversorgungplanung bei der Stadt- und Gewerbegebietsentwicklung.

 

Pressemitteilung / 8.12.2021

Strategien zur Sicherung von Wasserstoffimporten

Wie kann Deutschlands künftiger Bedarf an Wasserstoff gesichert werden? Forschende plädieren für einen kooperativen, mit EU-Partnern und anderen H2-Importländern abgestimmten Ansatz.

 

Pressemitteilung / 25.11.2021

Fraunhofer IEG auf dem Deutschen Geothermiekongress

Mit Keynotes, Fachvorträgen und Postern ist das Fraunhofer IEG in diesem Jahr präsent beim Deutschen Geothermiekongress (DGK), der am 1. Dezember digital startet. In einer dynamischen Zeit für die Branche nutzt Fraunhofer IEG die Veranstaltung für den intensiven Austausch mit Wissenschaft, Industrie und Politik und stellt seine aktuellen Projekte vor.

 

Pressemitteilung / 16.11.2021

Eckpunkte einer anpassungsfähigen Wasserstoffstrategie

Für Deutschlands Kurs auf Klimaneutralität 2045 sind grüner Wasserstoff und E-Fuels zweifellos notwendig. Anders als beim erneuerbaren Strom aus Wind und Sonne nutzen wir diese Energieträger allerdings bislang praktisch noch nicht. In der Debatte gibt es deshalb noch sehr unterschiedliche Einschätzungen, wann welche Wasserstoffmengen zu welchen Preisen verfügbar sein werden. 

 

Presseinformation / 11.11.2021

Startschuss für klimaneutrale Industriezukunft

Die deutsche Industrie steht auf dem Weg zur angestrebten Klimaneutralität im Jahr 2045 vor historischen Herausforderungen. Es gilt, den grundlegenden Technologiewechsel in Richtung einer CO2-armen Produktion zu beschleunigen – und dabei gleichzeitig die internationale Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

 

Veranstaltung / 11.11.2021

Geothermiekongress 2021 verkündet Programm

Der Geothermiekongress 2021 findet im Haus der Technik in Essen statt. Die Besucher erwarten insgesamt 175 Fachvorträge, Workshops, Sessions, Postersessions und Keynotes. Beim Science Bar Wettbewerb können Doktor- und Abschlussarbeiten den Nachwuchspreis des Bundesverbands Geothermie gewinnen. Zudem präsentiert sich die AG Geothermie des BMWi-Forschungsnetzwerkes Energiewendebauen.

 

Presseinformation / 4.11.2021

Fraunhofer und RWE gehen gemeinsam der Tiefenwärme auf die Spur

Fraunhofer und RWE entwickeln die Tiefengeothermie technisch und wirtschaftlich weiter. Der Untergrund am RWE-Standort Weisweiler soll schrittweise auf das Potenzial dieser erneuerbaren Energie hin erkundet werden.

Auswahl an Projekten und Forschungsfeldern

 

Projekt

MissElly

Bereitstellung von Kälte zur Kühlung von Laboren mit regenerativer Umweltkälte.

 

Geschäftsbereich

Geotechnologien

Forschung an technischen Systemen zur Erkundung, Erschließung und Entwicklung untertägiger Reservoire und Speichersysteme und den dafür benötigten Technologien.

 

Labor

Geosciences Lab

Forschungslabore mit modernsten und zum Teil einzigartigen Versuchseinrichtungen.

 

Projekt

Geothermale Papiertrocknung

Entwicklung einer Dampferzeugung zur Papiertrocknung auf Basis tiefengeothermaler Wärme.